Mit einer SEPA-Lastschrift stimmt der Zahlungspflichtige zu, dass der entsprechende Betrag vom angegebenen Referenzkonto eingezogen werden darf. Gleichzeitig erhält auch das eigene Kreditinstitut den Auftrag, das Konto zu belasten. 

War diese Antwort hilfreich für dich?